Assassin’s Creed Odyssey Systemanforderungen

Assassin’s Creed Odyssey Systemvoraussetzungen – vollständige Spezifikationen, System-Checker und das benötigte Gaming-PC-Setup.

Empfohlene Anforderungen für Assassin’s Creed Odyssey

  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 970
  • CPU: Intel Core i7-3770
  • Dateigröße: 46 GB
  • Betriebssystem: Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 (nur 64bit-Versionen)

Assassin’s Creed Odyssey Mindestanforderungen

  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 660
  • CPU: Intel Core i5-2400
  • Dateigröße: 46 GB
  • Betriebssystem: Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 (nur 64bit-Versionen)

Testen Sie Ihren Computer automatisch auf die Systemanforderungen von Assassin’s Creed Odyssey. Prüfen Sie, ob Ihr PC das Spiel mit unserem kostenlosen, einfach zu bedienenden Erkennungstool ausführen kann oder geben Sie Ihr System manuell ein.

Kann ich Assassin’s Creed Odyssey spielen?

Die Systemanforderungen von Assassin’s Creed Odyssey besagen, dass Sie mindestens 46 GB freien Speicherplatz benötigen. Sie benötigen mindestens eine CPU, die einem Intel Core i5-2400 entspricht, empfohlen wird jedoch eine CPU, die einem Intel Core i7-3770 entspricht. Die Systemanforderungen für AC Odyssey verlangen mindestens 8 GB RAM. Wenn Sie mindestens eine NVIDIA GeForce GTX 660-Grafikkarte haben, können Sie das Spiel spielen, aber eine GTX 970 oder besser wird empfohlen.

Assassin’s Creed Odyssey Leistungsübersicht

Assassin’s Creed Odyssey ist einer der grafisch anspruchsvollsten PC-Titel des Jahres. Ohne einen Gaming-PC der mittleren Leistungsklasse werden Sie also Schwierigkeiten haben, das Spiel zu spielen. Wenn Sie das Spiel schon fast spielen können, aber Probleme haben, eine konstante Bildrate aufrechtzuerhalten, gibt es einige Optimierungen, die Sie vornehmen können, um die Leistung zu verbessern.

Die größte Änderung an der Leistung ergibt sich aus der Einstellung “Volumetrische Wolken”. Diese Einstellung wirkt sich hauptsächlich auf die Qualität des Himmels und der Wolken aus, und wenn man sie herunterdreht, kann man einen enormen Leistungsschub erzielen. Keine andere Einstellung hat eine so große Auswirkung, aber Sie können die Leistung spürbar verbessern, indem Sie die Einstellungen für Nebel und Schatten verringern, ohne dabei zu viele Qualitätseinbußen hinnehmen zu müssen.

Die Detaileinstellungen, wie z. B. Umgebungsdetails, Charaktertexturdetails und Umgebungstexturdetails, können einen kleinen Leistungsschub bewirken, wenn sie heruntergedreht werden, führen aber auch zu spürbaren Einbußen bei der visuellen Qualität.
Das Deaktivieren von Ambient Occlusion und Tiefenschärfe hat nur minimale Auswirkungen auf die Leistung, kann sich aber lohnen, wenn Sie noch Probleme haben.

Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt eine gute Framerate haben, aber immer noch mit Stottern und Schwankungen zu kämpfen haben, sollten Sie in Erwägung ziehen, die Framerate auf 30 zu setzen, um ein insgesamt flüssigeres Spielerlebnis zu erhalten.
Suchst du nach einem anderen Assassin’s Creed-Spiel? Sehen Sie sich unsere Systemanforderungen für Assassin’s Creed Unity an. Ist Ihr PC in der Lage, das neueste AC-Spiel auszuführen? Prüfen Sie die Systemanforderungen von Assassin’s Creed Valhalla.

Assassin’s Creed Odyssey läuft auf PC-Systemen mit Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 (nur 64bit-Versionen)
und aufwärts.

Suchen Sie nach einem Upgrade? Probiere unsere einfach zu bedienenden Assassin’s Creed Odyssey Einrichtungsanleitungen aus, um die besten und günstigsten Karten zu finden. Filter für Assassin’s Creed Odyssey Grafikkartenvergleich und CPU-Vergleich. Wir helfen Ihnen, das beste Angebot für die richtige Ausrüstung zu finden, um das Spiel zu spielen.